Die Strecke in Arbon ist sehr flach und schnell. Ich durfte in der ersten Reihen starten und absolvierte die erste Runde auf Position 4. Ab der zweiten Runde konnte ich dem hohen Tempo der Spitze nicht mehr folgen und verlor ein paar Plätze. Nach den 9 grossen Runden fuhr ich auf dem guten 7. Schlussrang durch das Ziel.

1. Stevens Bike Cup Rennen in Arbon